Neue oder baulich wesentlich geänderte Straßen- oder Schienenwege müssen den Anforderungen der 16. BImSchV (16. Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz) genügen. Sofern die Grenzwerte der 16. BImSchV überschritten werden, müssen Lärmminderungsmaßnahmen durchgeführt werden.

 

Die BeSB GmbH bietet zu diesem Themenkomplex die folgenden Leistungen an:

  • Beratung und Begleitung von Kommunen oder sonstigen Betreibern im Planfeststellungsverfahren (z.B. beim Ausbau eines Schienenweges)
  • Durchführung von Geräuschimmissionsprognosen
  • Ermittlung und Optimierung ggf. notwendiger Lärmminderungsmaßnahmen
  • Erstellung von schalltechnischen Gutachten
  • Vertretung des Projektes bei Bürgeranhörungen und/oder in Gemeindevertretungen.

Kontakt: Dipl.-Ing. Stefan Becker  +49 30 844 908-14   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

strassenlaerm_rudowSchallpegelverteilungsplan für den Straßenverkehr in Berlin-Rudow

 

3d_modell_wohnprojekt 3D-Modell für das Wohnprojekt "Smart City"