Speziell zur Durchführung von Schallleistungsmessungen nach DIN EN ISO 3744, 3745 und 9614 und für sonstige schalltechnische Analysen – zum Beispiel im Rahmen von Forschungsvorhaben – verfügt unser Büro über einen eigenen semireflexionsarmen Raum (reflexionsarmer Halbraum).

 

Dies ist ein akustischer Laborraum, dessen Decke und Wände so ausgeführt sind, dass möglichst wenig Schall reflektiert wird, um somit annähernd Freifeldbedingungen herzustellen. Das von einer Schallquelle ausgehende Schallfeld bleibt dadurch weitgehend vom Raum unbeeinflusst, so dass die akustischen Eigenschaften eines bestimmten Aufbaus oder eines Gerätes (z.B. Schallleistung, Spektrum, Richtcharakteristik) sehr genau messtechnisch erfasst werden können.

 

Erreicht werden diese speziellen Raumeigenschaften durch eine vollflächige Auskleidung mit Absorberkeilen. Zudem verfügt der semireflexionsarme Raum über eine hohe Schalldämmung, so dass ein sehr geringer Hintergrundpegel durch Geräusche von außen herrscht (LAeq < 10 dB(A)). Damit werden die Kriterien für die Pegelabnahme nach DIN EN ISO 3745 bis zu einer unteren Grenzfrequenz von 125 Hz erfüllt.

 

Aufgrund der Abmessungen des Raumes von 5,5 x 5,0 x 3,0 Metern (Tiefe, Breite, Höhe) und des sehr niedrigen Hintergrundpegels ist der semireflexionsarme Raum besonders für die Schallleistungsmessung von Geräten der Informations- und Unterhaltungsindustrie, Haushaltsgeräten, Gartengeräten, KFZ-Komponenten etc. geeignet.

 

Über die hausinterne Nutzung hinaus steht der semireflexionsarme Raum zur (halb)tageweisen Vermietung zur Verfügung.

semireflexionsarmer_raum2Messaufbau im semireflexionsarmen Raum