Lärmauswirkungen des Einsatzes von Drohnen auf die Umwelt

Durchgeführt am 23.09.2021

Vorstellung und Diskussion des vom Umweltbundesamt beauftragten Forschungsprojektes

Drohnen, d.h. unbemannte Luftfahrzeuge, haben sich in den letzten Jahren von kleineren Produkten mit eher Spielzeugcharakter und einem sehr begrenzten Aktionsradius zu Produkten entwickelt, die auch größere Strecken zurücklegen können, und dabei für eine Vielzahl von Aufgaben eingesetzt werden könnten. Um die Auswirkungen eines Betriebs von Drohnen auf die Geräuschsituation besser einschätzen zu können, wurden im Auftrag des Umweltbundesamtes Informationen zu den folgenden Aspekten zusammengetragen:

  • In welchen Bereichen ist der Einsatz von Drohnen in der nächsten Zeit zu erwarten?

  • Welche Geräuschemissionen verursachen Drohnen?

  • Welche psychoakustischen Erkenntnisse gibt es zum Einsatz von Drohnen?

  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten für den Betrieb von Drohnen?



In der am 23.09. online durchgeführten Informationsveranstaltung wurden die Ergebnisse der Studie vorgestellt und mit den Teilnehmern diskutiert. In Ergänzung hierzu wurden konkrete Anwendungsfälle aus der Sicht eines Herstellers, eines Anwenders sowie einer Behörde vorgestellt und die Möglichkeiten sowie die Schwierigkeiten bei der Realisierung diskutiert.
Die Vortragsfolien finden Sie auf der rechten Seite zum Download. Zu dem Vortrag von Herr Norman, in welchem er die Thematik aus Sicht eines Herstellers von Drohnen schilderte, gibt es leider keine Folien. Die gezeigten Videos sowie sonstige Informationen zum Thema können aber auf der Homepage der Firma Matternet (www.mttr.net) abgerufen werden. Außerdem erhalten Sie hier das Hintergrundpapier zu Lärmauswirkungen des Einsatzes von Drohnen auf die Umwelt.